Hallenkreismeisterschaften Fürth & Eckental

22.03.2014 – Mit den Hallenkreismeisterschaften in Fürth und Eckental fanden am Wochenende die letzten Wettkämpfe für die Leichtathleten des LSC Höchstadt in der Halle statt, bevor die Freiluftsaison wieder startet. Mit der Veranstaltung am Samstag in Fürth bei den Meisterschaften des Kreises Nürnberg / Fürth / Schwabach nutze der LSC die Möglichkeit, seinen jungen Athleten auch die Atmosphäre einer Leichtathletikhalle zu bieten.

Gleich in der ersten Disziplin lief Mila Hippenstiel (W10) über 50m in 8,26s die schnellste Zeit in dieser Altersklasse und war 1/100s schneller als die spätere Kreismeisterin. Diesen Titel hatte sie sich schon eine Woche zuvor in Herzogenaurach über 2x30m gesichert. Lisa Freudenberger erzielte eine Zeit von 9,26s und war somit 0,01s schneller als Tina Lutz. Im Weitsprung erzielte für Mila Hippenstiel mit 3,39m die drittbeste Weite, für Lisa wären die 3,07m mit Rang 8 gleichbedeutend. Im 800m-Lauf verbesserten alle drei Läuferinnen ihre persönliche Bestleistung. Tina Lutz lief in 3:06,82min die zweitbeste Zeit, einen Rang dahinter Mila Hippenstiel mit 3:10,64min und Lisa Freudenberger kam mit 3:21,17min als Fünfte ins Ziel. In der Altersklasse W11 erzielte Michelle Franz über 50m in 8,28s die viertschnellste Zeit, wobei durch vorzeitiges Auslaufen eine bessere Zeit verschenkt wurde. Bei seinem ersten Wettkampf blieb für Benedikt Döring (M11) über 50m die Uhr bei 8,99s stehen, über 800m bei 3:16,93min.
In der Altersklasse M10 stellte sich Mark Franz (M8) über 800m der Herausforderung, den Rückstand gegenüber den älteren Jungs so gering wie möglich zu halten. In einem munteren Lauf verbesserte Mark Franz seine persönliche Bestzeit um 1,98s auf 3:06,34min. Im Weitsprung der männlichen Jugend M14 steigerte sich Jan Hippenstiel mit jedem Sprung und erreichte eine Weite von 4,61m. In seiner nächsten Disziplin 60m Hürden blieb er bereits an der ersten Hürde hängen und stürzte so unglücklich, sodass er bei den noch ausstehenden Disziplinen nicht mehr antreten konnte. Tamara Lutz (W14) erlief über 60m Hürden eine Zeit von 11,56s, gleichbedeutend mit Rang 5 an diesem Tage. Im 800m-Lauf erreichte sie die viertbeste Zeit und verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf 2:49,51min. 

Nach dem Motto „Veni vidi vici“ erledigte Anne Lohmann (W15) gekonnt ihre Übungen am Nachmittag. Über 60m Hürden verbesserte sie ihre pers. Bestleistung um 6/100s auf 9,68s, im 60m Lauf um 5/100s auf 8,15s und im Weitsprung um 6cm auf 4,76m und verwies ihre Gegnerinnen auf die folgende Plätze.

Bei den Meisterschaften des Kreises Erlangen am Sonntag starteten nur 2 Athleten des LSC Höchstadt. In der Klasse M13 holte sich Dominik Schwägerl über 2x35m in 11,71s den Kreismeistertitel und in den Disziplinen Hochsprung (1,30m), 35m Hürden (7,38s) und Kugelstoß (5,82m) jeweils die Vizemeisterschaft. Lea Heidenreich (W14) sicherte sich über 2x35m unangefochten in 10,77s ebenfalls den Kreismeistertitel. 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.