moebelkratz

Wigwam

Erfolgreiche Testwettkämpfe für LSC Höchstadt Läufer

Wettkämpfe in Augsburg, Regensburg, Ochsenfurt, Forchheim und Fürth

IMG 1911.1500Zwei äußerst erfolgreiche Wettkampfwochenden liegt hinter den Top Team Läufern des LSC Höchstadt. Nachdem es längere Zeit ruhig um die Gruppe von Cheftrainer Markus Mönius gewesen ist, haben sich einige seiner Athleten an den letzten zwei Adventswochenden bei verschiedenen Veranstaltungen stark präsentiert. Den Anfang machte Brian Weisheit beim traditionellen Nikolauscrosslauf in Augsburg.

Nach seinem starken vierten Platz eine Woche zuvor in Pforzheim, gewann der das anspruchsvolle Rennen in der Fuggerstadt überlegen. In Forchheim stand zum 43ten mal der traditionelle Nikolauslauf auf der Sportinsel auf dem Programm. Einziger Starter aus Höchstadt war Niklas Buchholz. Nach seinem Bänderriss sechs Wochen zuvor, unterzog er sich einem ersten Härtetest und bestand diesen mit Bravour. Über 10km hielt er sich von Anfang an in der Spitzengruppe, um im Endspurt den Sieg in 33:16 min. zu sichern. Zur gleichen Zeit stand für die Mittelstreckler der erste Test in der Fürther Leichtathletikhalle an. Adrian König-Rannenberg und Martin Weinländer unterzogen sich dabei einem Härtetest über 600 und 1000m. König-Rannenberg, der eine Woche zuvor beim top besetzten Nikolauslauf in Regensburg als 8ter seine Bestzeit über 10m auf 31:56min. verbesserte, führte das Feld von der Spitze und kam in 2:30,54 min. als erster ins Ziel. Auf Platz 3 in 2:33,15 min. folgte Martin Weinländer. Zwei Stunden später gings dann auf die Unterdistanz über 600m. Hier mussten sich das Duo mit starken 400m Läufern aus Bayern messen. Lange in Führung liegend musste Adrian König-Rannenberg auf den letzten Metern dem Viertelmeiler Samuel Werdecker aus Ingolstadt in 1:23,73 zu 1:24,01 min den Vorrang geben. Auf Platz 5 folgte Martin Weinländer in 1:26,94 min.

Beim Nikolauslauf in Ochsenfurt über 7,5km traten 240 Läufer aus ganz Nordbayern an, unter ihnen Bernhard Weinländer und Theo Schell. Von Beginn an setzten sich die zwei LSC Läufer in die Spitzengruppe, ständig angeführt von Bernhard Weinländer. In der 3ten Runde machte er dann ernst, zog nochmal an und schüttelt seine Verfolger schnell ab. Auf der Zielgerade hatte er gut 150m Vorsprung vor seinem Trainingskollegen Theo Schell, seine Zeit von 23:01,7 min. war eine der schnellsten der letzten Jahre, trotz der rutschigen Straßen. Schell kam in 23:28,8 min. ins Ziel und hatte respektable 15 Sekunden Vorsprung vor dem Drittplatzierten.

  • DSC00762
  • DSC00788
  • IMG_1693.1.1500
  • IMG_1695.1500
  • IMG_1911.1500

 

Nach diesen guten Tests geht es jetzt nochmal drei Wochen ins Training, bevor einige Läufer das Jahr mit einem der traditionellen Silvesterläufe in Bayern abschließen. Gleich zu Beginn des Jahres fliegt ein Teil des Teams ins Trainingslager nach Portugal, um sich den letzten Feinschliff für die Hallensaison zu holen.

 

 

Aktuelle Termine

Feb
1

01.02.2020 - 02.02.2020

Feb
8

08.02.2020 - 09.02.2020

Mär
14

14.03.2020 - 15.03.2020

Mär
15

15.03.2020

Apr
4

04.04.2020 - 15.04.2020

Apr
19

19.04.2020

Apr
21

21.04.2020

Kalender

loader
Today302
Yesterday509
This week3412
This month12930
Total488736