moebelkratz

Wigwam

LSC Läufer werden im Team der Uni Erlangen-Nürnberg deutscher Cross-Vizemeister

Brian Weisheit verpasst Podest nur knapp

IMG 20181202 WA0017Bereits zum vierten Mal machten die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Cross im hessischen Pfungstadt Station. Und wieder war es der interessante Stadioncrosscharakter, der auf einer attraktiven 1600-Meter-Schleife die Athleten lockte. Doppelten Erfolg hatten dabei die Läuferinnen und Läufer im Trikot der Uni Erlangen-Nürnberg, die sowohl mit dem Männer-, als auch mit dem Frauenteam Silber holten und mit Brian Weisheit (4.) und Niklas Buchholz (7. beide LSC Höchstadt) ihre Besten hatten.

Zum Abschied Platz 6 für Martin Grau

Darmstadt Cross mit Ausscheidung zur Cross EM in Holland

20181125 144928 MittelZum vermutlich letzten Mal streifte Martin Grau das orange Trikot des LSC Höchstadt nach elf Jahren Erfolgsgeschichte über. Beim größten Crosslauf in Deutschland, dem Darmstadt Cross, stand er mit fast der kompletten deutschen Männer Elite am Start, denn es ging um die Fahrtkarten zur Cross EM Anfang Dezember in Holland. Genauso rasant begann auch das Rennen, Philipp Pflieger von der LG Regensburg legte eine Affentempo vor, so dass sich der Biengartner erstmal im Mittelfeld eingruppierte. Nach einem reinen Grundlagentraining ohne schnelle Einheiten, schien ihm das Tempo vorne viel zu hoch.

Knapp 100 Nachwuchsathleten bevölkern Höchstadter Aischtalhalle

Hallensportfest U8 bis U 12 mit Kreismeisterschaften U12

LSC GruppeDass die vom LSC Höchstadt ausgerichteten Sportfeste sich allgemeiner Beliebtheit erfreuen zeigte am letzten Wochenende erneut der große Zuspruch der Vereine aus dem Landkreis. Knapp 100 Aktive im Alter von sechs bis elf Jahren bevölkerten die Aischtalhalle, um in den Disziplinen 2x30m Sprint, 30m Hindernislauf, Standweitsprung, Hochsprung, Medizinballweitwurf, Rundenläufe und 4x 1 Runde-Staffel um Medaillen und Plätze zu kämpfen. Dabei wurden auch die Kreismeister der Klassen U12 gesucht.

Höchstadter Leichtathletik Meeting 2019 bereits im Juni

Termin vorgezogen auf den 07. Juni 2019 & 800m anstatt 1000m!

Das Höchstadter Leichtathletik Meeting 2019 wird anstatt zu Beginn der Sommerferien bereits in den Pfingstferien stattfinden. Aus diesem Grund werden anstatt von 1000m Läufen nun 800m mit Tempomachern für diverse Qualifikationszeiten folgender Meisterschaften in das Programm aufgenommen. Teilnehmende Athletinnen und Athleten sollen so die Möglichkeit bekommen Normen auf der Rundbahn in Höchstadt erfüllen zu können. 

 

Weitere Informationen unter www.leichtathletik-in-hoechstadt.de

Großer Umbruch beim LSC Höchstadt Top Team

Martin Grau verlässt den LSC Höchstadt – Marco Kürzdörfer und andere treten vom Wettkampfsport zurück – Adrian König-Rannenberg verstärkt das Team

Trainer Markus Mönius hatte bereits in der Saison 2017/18 einen Generationswechsel in seinem erfolgreichen Team erwartet, doch die arrivierten Athleten wie Marco Kürzdörfer hängten alle noch eine Saison dran. Mit den Planungen für das Jahr 2019 wurde aber schnell klar, dass es einen deutlichen Einschnitt geben wird. Am meisten schmerzt der Abgang von Aushängeschild Martin Grau. Der 26jährige Sportsoldat und Vollprofi wechselte bereits Ende 2017 an den Olympiastützpunkt Erfurt zu Bundestrainer Enrico Aßmus, um unter optimalen Bedingungen neue Reize zu setzen. Jetzt macht er seinen Schritt komplett, indem er in das LAC Erfurt Top Team wechselt, an der Seite von Tim Stegemann, mit dem er sich schon einige spannende Duelle lieferte. Vor seiner endgültigen Entscheidung standen intensive Gespräche in Erfurt und Höchstadt an. Er bezog sehr früh seinen ehemaligen Trainer Markus Mönius in seine Gedankengänge ein und auch wenn es dem Höchstadter Cheftrainer im Herzen weh tut, so kann er aus sachlichen Gründen den Schritt absolut verstehen. „Für mein sportliches Ziel, die Teilnahme an den Olympischen Spielen, habe ich so optimale Rahmenbedingungen schaffen können, das wäre in Höchstadt nicht möglich gewesen. Ich möchte mich in den nächsten zwei Jahren voll und ganz auf dem Sport konzentrieren, das halte ich in Erfurt aktuell für am besten gelöst. Dieser Schritt ist mir aufgrund der emotionalen Bindung zu meiner Heimat sehr schwer gefallen“ so der O-Ton des Biengartners. In den letzten Wochen informierte er alle wichtigen Institutionen und Personen über seine Entscheidung, ein Vorgehen, dass nur wenige Athleten bei so einem Schritt vollführen. Das er im Herzen ein Franke und Höchstadter ist und bleibt unterstreicht er auch mit seiner Aussage „Auch in Zukunft möchte ich meiner Heimat nicht komplett den Rücken zukehren, sondern soweit es mir möglich ist, etwas zurückgeben – sei es bei Veranstaltungen, Wettkämpfen oder bei einem spontanen Heimatbesuch. Daher bitte ich an dieser Stelle auch um Verständnis für meine Entscheidung und freue mich auf viele weitere interessante, unterhaltsame und wertvolle Begegnungen in meiner Heimat!“

Neben Martin Grau werden auch weitere langjährige Top Team Athleten ihre Wettkampftätigkeit zumindest auf der Bahn einstellen. Zwillingsbruder Bastian Grau hat bereits im Frühjahr seine Spikes an den Nagel gehängt. Er lebt und arbeitet mittlerweilen in den USA/Atlanta und versucht dort beruflich Fuß zu fassen. Auch Marco Kürzdörfer wird deutlich kürzer treten, er ist mehr oder weniger der Auslöser für den Höchstadter Lauferfolg im letzten Jahrzehnt. Mit gerade mal 10 Jahren kam er nach Höchstadt und entwickelte sich unter Mönius zu einem der besten Mittelstreckler in Deutschland. Größter Erfolg war sein Deutscher Meistertitel über 800m in der U18 und die Teilnahme an den Europäischen Jungendspielen in Finnland. Aber v.a. war er ein Teamplayer, im Training wie bei Staffelwettkämpfen gab er immer alles für sein Team, zahlreiche Medaillen bei bayerischen und deutschen Meisterschaften waren sein Lohn. Ganz verloren ist der gebürtige Adelsdorfer aber dem LSC nicht, zum einen schaut er immer mal wieder beim Training vorbei und strebt als nächstes die Teilnahme am Wienmarathon an. Zudem hat er die Funktion des Vorstands Finanzen von seiner Mutter übernommen. Auch Tobias Budde und Niklas Bühner haben ihre aktive Kariere beendet. Beide standen auch schon seit vielen Jahren v.a. für die Staffelerfolge im LSC.

Doch es gibt auch „gute“ Neuigkeiten beim LSC Höchstadt. Die jungen Athleten um Niklas Buchholz werden jetzt den Ton angeben. Buchholz wurde durch seine Erfolge im ersten Jahr unter Trainer Markus Mönius in den Nationalkader berufen und strebt die Teilnahme bei den U23 Europameisterschaften 2019 in Schweden an. Mit Adrian König-Rannenberg wechselt ein starker 800m Läufer aus München nach Höchstadt. Der 7te der Deutschen Meisterschaften 2017 über 800m arbeitet seit dem Frühjahr bei Puma in Herzogenaurach und trainiert seitdem bereits mit dem LSC. Er wird sicherlich die starke Höchstadter Staffel verstärken. Weitere Wechsel sind aktuell nicht bekannt. Mit Nick Jäger trainiert der aktuelle deutsche U20 Hindernismeister seit kurzem im Höchstadter Team, wird aber 2019 weiterhin für seinem Heimatverein TSV Penzberg starten. Insgesamt hat das LSC Top Team noch zehn aktive Läufer für die Saison 2019.

Aktuelle Termine

Jul
20

20.07.2019 - 21.07.2019

Jul
20

20.07.2019

Jul
26

26.07.2019 - 28.07.2019

Aug
3

03.08.2019 - 04.08.2019

Aug
9

09.08.2019 - 11.08.2019

Sep
15

15.09.2019

Sep
28

28.09.2019

Okt
4

04.10.2019 - 06.10.2019

Okt
13

13.10.2019

Okt
19

19.10.2019

Kalender

loader
Today217
Yesterday467
This week1120
This month7178
Total399463