moebelkratz

Wigwam

Bayerische Crossmeisterschaften Ingolstadt

Gold und Silber für das ersatzgeschwächte LSC Team 

Die Bedingungen waren einer bayerischen Crosslaufmeisterschaft würdig. Im Hindenburgpark in Ingolstadt, wo 2009 bereits die deutschen Meisterschaften stattgefunden haben, blieb kein Wettkampfschuh sauber und die meist 15 Millimeter langen Crossdornen mühten sich durch teilweise knöcheltiefen Matsch. Mit insgesamt über 680 Aktiven war es eine der teilnehmerstärksten Landesmeisterschaften seit Jahren. Auch die Höchstadter Topteam-Läufer schraubten noch fleißig kurz vor dem Start an ihren Crossspikes, am Ende brachte dies einen überlegenen Sieg durch Martin Grau bei der Männer Mittelstrecke und Silber in Team.

 

Zu Beginn war sich Trainer Markus Mönius nicht ganz sicher, ob es für eine Mannschaftsmedaille reichen würde. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Bastian Grau meldete sich kurz zuvor noch Marco Kürzdörfer mit einer Grippe ab. Als dann auch noch Alexander Barth absagte, platze das zweite Team des LSC Höchstadt. Die verbliebenen fünf kämpften aber tapfer auf der anspruchsvollen 3,1km langen Strecke. Nach dem Start der insgesamt 59 Starter bildete sich eine Fünfergruppe mit den Favoriten. Zu Beginn machte Tim Ramdane Cherif von der LG Regensburg das Tempo, Martin Grau ließ sich wie abgesprochen zwei Runden mitziehen. Eingangs der Schlussrunde machte er ernst, nur noch der Ex-LSCler Konstantin Wedel konnte ansatzweise folgen, Tobias Gröbel – ehemaliger deutscher Crossmeister – und die anderen mussten abreisen lassen. Auf der Zielgerade musste der Hindernisspezialist seinen Sieg nur noch verwalten. Mit 9:35 min. kam er vier Sekunden vor Wedel und neun Sekunden vor Mitku Seboka, ebenfalls LAC Quelle Fürth, ins Ziel. „Die erste Runde war echt hart“ verriet der Sieger später seinem Trainer „ aber dann rollte es ganz gut und der abgesprochene Antritt hat dann gar nicht so weh getan.“ Dahinter, mit einem gehörigen Abstand entbrannte eine ernsthafter Fight um die weiteren Platzierungen, denn Fürth, Regensburg und die weiteren Höchstadter wussten dass jeder Einlaufplatz zählt für die Mannschaftswertung. Tobias Budde lief auf Platz 5 der Männerwertung in 10:21 min. ein starkes Rennen und auch Zacharias Wedel gab in 10:37 min. (Platz 7) alles fürs Team. Schnell war klar, der Mannschaftssieg ging nach Fürth, aber wer wird 2ter und 3ter? Am Ende hatte der LSC  mit 27 zu 29 Punkten das bessere Ende für sich und holte Silber. Auf Platz 10 der Männerwertung kam Florian Lang in 10:52 min. ins Ziel, knapp dahinter Christian Amon, der 13ter in der U23 wurde. Damit sieht Trainer Mönius seine Schützlinge gut vorbereitet für die bereits am kommenden Wochenende stattfindenden deutschen Crossmeisterschaften in Markt Indersdorf bei München. Dort wird das LSC Team hoffentlich wieder auf Marco Kürzdörfer zählen dürfen, denn die 4,4 km lange Strecke hat es in sich.

Einzige Schülerstarterin des LSC war Tamara Lutz. Sie belegte Platz 16 in der Klasse W15.

Aktuelle Termine

Apr
13

13.04.2019 - 23.04.2019

Mai
1

01.05.2019

Mai
4

04.05.2019

Mai
7

07.05.2019

Mai
11

11.05.2019

Mai
12

12.05.2019

Mai
14

14.05.2019

Kalender

loader
Today93
Yesterday97
This week93
This month7630
Total369392